Neue Staffelzusammensetzung im Herrenbereich

Verbandsliga und 2. Bezirksliga - Staffel 1

Nach der abgebrochenen Saison 19/20 und der neu eingeteilten Bezirke Rhein-Neckar-Tauber und Alb-Enz-Saal hat sich für unsere beiden Herrenmannschaften einiges geändert in der Ligenzusammensetzung.

In der Verbandsliga ergeben sich folgende Änderungen für unsere Herren 1. Die drei Aufsteiger (TV Eppelheim, TSV Rot, HSV Hockenheim) sind ab sofort der Badenliga zugehörig. Da in dieser Saison keine sportlichen Absteiger gibt, kommt aus der Badenliga keine neue Mannschaft in die Verbandsliga. Aus den beiden Landesligen steigen jeweils der 1. und 2. Platzierte in die Verbandsliga auf. Aus der Landesliga Nord ist dies die TV Germania Großsachsen 2 und der TV Mosbach. In der Landesliga Süd schaffen es der TSV Rintheim und die SG Odenheim/Unteröwisheim den Sprung in die Verbandsliga. Da der SV Langesteinbach als freiwilliger Absteiger in die Landesliga Süd geht, setzt sich die Verbandsliga, wie im letzten Jahr aus 14 Mannschaften zusammen.

Im neu gegründeten Bezirk Alb-Enz-Saal (Karlsruhe-Pforzheim-Bruchsal) geht die 1b ab nächster Saison auf Punktejagd. Die Bezirksliga Süd wurde mit dem Kreis Karlsruhe zusammengelegt. Daraus ergaben sich die Bezirksliga 1, die Bezirksliga 2 mit 2 Staffeln und die Bezirksliga 3 mit 2 Staffeln. Die Herren 2 verpassen leider knapp den Sprung in die 1. Bezirksliga. Nach der Abschlusstabelle fehlten dem Team von Trainer Chris Bürkle nur 5,9 Punkte nach der Quotientenregel auf den glücklichen Zusatzaufsteiger TV Forst. Dieser profitierte vom Aufstiegsverzicht des Kreismeisters Pforzheim. Somit geht die 1b in der 2. Bezirksliga - Staffel 1 an den Start. Diese setzt sich aus folgenden Mannschaften zusammen: SG Kit/MTV 2, HSG Ettlingen 2, TV Calmbach, TB Pforzheim, TV Birkenfeld, HSG Walzbachtal 3, TSV Knittlingen 2 und TV Malsch 2.

Wann und in welcher Form die Handballsaison 2020/2021 beginnen wird ist noch nicht abzusehen. Wir halten euch auf dem Laufenden.