TVI unterliegt gegen Handschuhsheim

Dominante Torhüter im Auftaktspiel

Beim Saisonauftakt in eigener Halle gegen den TSV Handschuhsheim musste der TV Ispringen eine verdiente 23:25 Niederlage einstecken. Viele vergebene Großchancen und eine inkonsequente defensiv Leistung waren da Hauptmanko. Lediglich Debütant Findan Krettek zeigte eine starke Leistung zwischen den Pfosten und hielt die Mannschaft lange im Spiel. Beim ersten Pflichtspiel nach dem Saisonabbruch im März gaben mit Sascha Santaniello und Fabian Herkens zwei neue Spieler auf der Kreisläufer Position ihr Debüt. Mit Hannes Vogt (Torhüter), Lukas Kunz, und Yannik Richter musste Trainer Daniel Erlenmaier auf zwei wichtige Rückraum-Shooter verzichten.

Nach einem ausgeglichenen Spielbeginn kristallisierten sich schnell die Schwächen im Ispringer Abwehrverhalten heraus. Gegen die offensive 5:1 Deckung kamen die Zweikampfstarken Gäste zu vielen einfachen Toren und erspielten sich einen kleine Führung. Nach einer Umstellung auf eine defensive 6:0, konnte man im Abwehrverbund etwas Stabilität einbringen. Mit der verbesserten Defensive, einigen starken Paraden und einem treffsicheren Simon Schimpfle schaffte der TV Ispringen kurz vor der Halbzeit den Anschlusstreffer zum 13:14.

Im zweiten Durchgang hatte man sich einen schnellen Ausgleich vorgenommen. Leider mutierte der Torhüter der Gäste zur unüberwindbaren Mauer für die Ispringer Akteure und so ließ man gleich zwei Chancen für den Ausgleich liegen. Bis zur 46. Minute beim Stand von 17:19 blieb die Partie offen. Dezimiert durch Zeitstrafen, liegen gelassene Großchancen und überhastete Abschlüsse nutzte der TSV um die Entscheidung herbeizuführen. Mit eine 6:0 Lauf zogen die Gäste davon. In den verbliebenen 4 Minuten leisteten sich die Heidelberger viele, einfache Ballverluste, welche Ispringen zur Ergebniskosmetik nutzte. Am Ende stand eine verdiente 23:25 Auftaktniederlage auf der Anzeigentafel.

Der TVI hat jetzt 2 Wochen Zeit sich auf die nächste Aufgabe in der Verbandsliga vorzubereiten. Eine deutliche Steigerung wird notwendig sein, um gegen Aufstiegsaspirant TSV Wieblingen bestehen zu können.

Ein großes Dankeschön an die ca. 50 Zuschauer, welche sich vorbildlich an die Vorgaben des Zuschauer- und Hygienekonzept gehalten haben.

Es spielten für den TVI: Pascal Stoll (2), Mika Häuser, Martin Dietrich (2), Robin Mandic (2), Sören Apelt (2), Simon Schimpfle (6/1), Philip Kunz, Tim Siedelmann (6/1), Fabian Herkens (2), Philip-Alexander Jaizay, Brian Morlock (1), Steffen Kunz, Sascha Santaniello, Findan Krettek