1b mit starker Leistung gegen SG Heidelsheim/Helmsheim 2

Tim Stuhlert ballert Ispringen zum Sieg

Am Sonntag empfing die Ispringer Reserve die Badenligareservisten der SG Heidelsheim/Helmsheim. Mit einer fast durchweg überzeugenden Mannschaftsleistung siegte das junge Team von Trainer Christian Bürkle mit 33:30 in eigener Halle. Lediglich in der Schlussphase gerieten die Ispringer in Wanken, konnten sich aber auf den auftrumpfenden Tim Stuhlert verlassen.

Der TVI kam gut ins Spiel und konnte den letztjährigen dritten der Bezirksliga Süd gut in Schach halten. Gestützt auf einen erneut stark parierenden Johann Dietz, welcher bis dato 2 Strafwürfe entschärfte, zog man bis zur 19. Minute auf 10:6 davon. Die Gäste aus dem Raum Bruchsal hielten dagegen und verkürzten wieder auf 2 Treffer. Der TV Ispringen hatte die passende Antwort parat. Wurfautomat Tim Stuhlert knallte den Torhütern der SG das Spielgerät um die Ohren und man zog zum Pausenpfiff wieder auf 18:13 davon.

Auch in der zweiten Halbzeit behielten die Hausherren das Heft in der Hand und hielten die Führung auf 6 Tore. Die Spielgemeinschaft gab jedoch nie auf und konnte 10 Minuten vor dem Ende auf 4 Treffer verkürzen. Das bis zu diesem Zeitpunkt souveräne Schiedsrichtergespann verhängte in der 55. Minute eine übertriebe rote Karte gegen Mika Häuser. Die Heidelsheimer nutzten die Überzahl und die etwas aus dem Konzept gebrachten Ispringer um auf 30:28 zu verkürzen.

In dieser Phase deckten die Gäste mit doppelter Manndeckung. Eigentlich ein klarer Vorteil für die beweglichen Spieler des TVI. Trotzdem konnte man daraus keinen Vorteil erzielen und warf stattdessen reihenweise Bälle weg. In den letzten beiden Spielminuten schnüffelte die SG noch einmal Morgenluft und agierte mit einer Manndeckung. Beim Stand von 31:30 50 Sekunden vor Abpfiff, drohte die Partie zu Kippen. Doch der überragenden Tim Stuhlert brachte postwendend die Antwort. Am Ende war es trotz der Schwächephase am Ende ein vollkommen verdienter Triumph für die 1b.

Es spielten für den TVI: Johann Dietz, Julius Schwarz, Philipp Schüpf (3), Juwal Dattner(2), Mika Häuser (4), Tim Stuhlert (11/2), Sebastian Dr.Med. Bergler, Benjamin Heidecker (1), Marvin Dehm, Tim Siedelmann (5), Tobias Kautz (4), Amadeus Wolf (2), Daniel Langkabel (1), Marvin Härter