TVI II weiter mit weißer Weste

Überrangende Abwehrleistung beim Sieg in Malsch

Auch Reserve des TV Malsch konnte den TVI am vergangenen Sonntag nicht stoppen. Dabei waren die Voraussetzungen vor dem Spiel nicht optimal. Mit Blum, Hager, Heidecker, Eisele, Mühlebach und Smirnow mussten wichtige Spieler ersetzt werden. Tim Ritzerfeld fuhr zwar mit, konnte aber aufgrund einer Verletzung nach dem Warmmachen ebenfalls nicht eingesetzt werden. Zu Beginn war dann auch etwas Sand im Getriebe. Vor allem im Angriff tat man sich schwer, was auch am harzfreien Spielgerät lag. Etliche Großchancen wurden vergeben oder der Ball gar nicht erst aufs Tor gebracht. Dafür stand die Abwehr von Beginn an. Bis zum 5:5 war die Partie offen, dann aber ließ die Ispringer Reserve eine gefühlte Ewigkeit keinen Gegentreffer mehr zu. Über schnelle Ballgewinne konnte man Konter um Konter fahren und bei konsequenter Chancenauswertung wäre mehr wie die 12:6 Pausenführung drin gewesen. Auch in Durchgang zwei das gleiche Bild. Hinten hui und vorne pfui konnte der TVI II seine Führung zwischenzeitlich auf 9 Treffer ausbauen und siegte so mit 23:15 Toren sicher.

Es spielten für den TVI: Mika Häuser (1), Tim Stuhlert (11/3), Nikolas Schlebrowski (1), Fabian Kröner (2), Björn Langkabel (5), Marvin Dehm (2), Philip-Alexander Jaizay, Florian Stuhlert (1), Daniel Langkabel, Tim Ritzerfeld, Jonas Lutz