1b unterliegt beim Saisonauftakt in Forst

Schwache 10 Minuten kosten möglichen Punktgewinn

Trotz starker Aufholjagd mussten die Ispringer bei der 27:25 Auswärtsniederlage ohne zählbares die Heimreise antreten.

Knapp besetzt ging es für die 1b zum Saisonauftakt beim harzfreien Absteiger TV Forst. Vier der acht Feldspieler gingen vorbelastet durch einen Trainingslagertag in die Partie. Dennoch startete die junge Truppe von Trainer Christian Bürkle gut in die Begegnung und gingen schnell mit 3:5 in Führung. Der Gastgeber reagierte früh mit einer Auszeit und konnte in der Folge ausgleichen. Bis zur Pause konnte sich der TVI wieder einen kleinen Vorteil erspielen. Beim 11:13 Halbzeitstand ging es in die Kabine.

Ausgeglichen ging es in den zweiten Durchgang, ehe es beim 16:16 zum Bruch im Spiel der 1b kam. In 10 Minuten ohne Ispringer Torerfolg zogen die Hausherren auf 23:16 davon. Durch den 7:0 Lauf des TV Forst schien die Vorentscheidung gefallen zu sein. Jedoch bewiesen die Herren 2 Moral und gleichen binnen 8 Minuten zum 23:23 aus. Mit 5 parierten Strafwürfen trug Johann Dietz maßgeblich zur erneut offenen Partie bei. Es bahnte sich eine spannende Endphase an. Bis zum 25:25 in der 58. Minute war noch alles drin. Leider scorten in den letzten beiden Minuten nur noch die Hausherren zum 27:25 Endstand.

Es spielte für den TVI: Johann Dietz, Philipp Schüpf, Mika Häuser (5), Tim Stuhlert (8/1), Sebastian Dr.Med. Bergler, Felix Krauß (3), Marvin Dehm, Tobias Kautz (7/3), Amadeus Wolf, Daniel Langkabel (2)

1b bezwingt den Vizemeister

Junge Truppe mit Tempo-Handball zum Sieg

Mit einem starken Auftritt vor heimischen Publikum bezwangen die zweiten Herren Vizemeister SG Graben-Neudorf mit 33:32 und feierten einen versöhnlichen Abschluss nach einer durchwachsenen Bezirksligasaison.

Bereits am Samstag vor dem entscheidenden Spiel stand der Klassenerhalt für die Herren 2 fest. Wie zu erwarten blieb der TSV Knittlingen auch bei den Rhein-Neckar-Löwen 3 schadlos und schloss damit eine perfekte Saison ab. Dennoch war das junge Team von Trainer-Duo Mühlebach/Storz heiß auf die Partie gegen den Vizemeister.

Die Gäste aus dem Kreis Karlsruhe erwischten jedoch den besseren Start und führten bis zur 12. Minute bereits mit 3:8. Mit einer gesteigerten Defensivleistung und schnellen Gegenstößen egalisierten der TV Ispringen den Vorsprung auf 9:10. In der 21. Minute traf Philipp Schüpf zum 11:11 Ausgleich und die Partie war wieder offen. Mit einem 17:17 unentschieden ging es in die Kabine.

Die sonst so schwache Phase nach der Pause blieb dieses Mal zum Glück aus. Ganz im Gegenteil der TVI konnte sich mit 3 schnellen Toren etwas absetzen. In einer von den Offensivreihen dominierten Partie konnten die Ispringer den Vorsprung bis zur Mitte der zweiten Halbzeit halten. Nach einer Zeitstrafe gegen den TVI nutzte die SG die Überzahl um zum 28:28 auszugleichen. Im Gegenzug nutzten die Hausherren eine 2-Minuten-Strafe gegen Graben um wieder auf 31:28 davon zu ziehen. Bis zum Schluss blieb es eng. Die Gäste trafen in der 55. Minute zum 33:32 Anschluss. In einer mehr als torreichen Partie viel in den letzten Minuten kein Treffer mehr, trotz Unterzahl Ispringen. Dies war vor allem den super Paraden von Torhüter Philip Jaizay zu verdanken.

Für den TVI spielten: Julius Schwarz, Philipp Schüpf (2), Juwal Dattner (3/1), Mika Häuser (5), Sebastian Dr.Med. Bergler, Tim Siedelmann (6), Axel Müller (6/1), Felix Krauß (5), Björn Langkabel, Marvin Dehm (3), Philip-Alexander Jaizay, Daniel Langkabel (1), Malte Eberhardt (2)

1b unterliegt im Derby

Nur eine Halbzeit auf Augenhöhe

Im Kreisderby gegen den HC Blau-Gelb Mühlacker musste der TV Ispringen 2 den nächsten Dämpfer im Abstiegskampf hinnehmen. Bei der deutlichen 29:19 Auswärtsniederlage bleiben die Punkte in Mühlacker. Gleichzeitig konnten die Rhein-Neckar Löwen 3 gegen den TB Pforzheim gewinnen und liegen nun mit einem Punkt vor der 1b.

Leider konnte Spielertrainer Michael Storz am vergangenen Samstag nicht aus dem Vollen schöpfen, dennoch wollte man unbedingt etwas Zählbares aus dem Derby mit nach Hause bringen. Die Partie startete ausgeglichen mit ständigem Führungswechsel. Vom 6:6 in der 12. Minute legte der TVI einen kleinen 3-Tore-Spurt hin und zog auf 6:9. Lieder konnte man die Führung nicht ausbauen bzw. halten und so glichen die Hausherren bereits in der 23. Minute wieder aus. Jetzt hatte Mühlacker wieder das Heft in der Hand und erarbeiteten sich eine kleine Führung bis zur Pause. Beim Halbzeitstand von 15:12 ging es in die Kabine.

Wie auch schon in den vergangenen Spielen, verpennte die 1b den Start in den zweiten Durchgang komplett. Der Handball Club setzte sich binnen 5 Minuten auf 18:12 ab. Dies zog den Ispringen bereits den Stecker. Man rannte durchweg dem Rückstand hinterher und schaffte es nicht zu verkürzen. In den letzten 10 Spielminuten der Partie konnten der HC den Vorsprung weiter bis zum 29:19 Endstand ausbauen.

Nach der Klatsche im Derby, steht am Samstag das extrem wichtige Spiel im Abstiegskampf gegen die Rhein-Neckar Löwen 3 an. Mit einem Sieg wäre vermutlich der Klassenerhalt gesichert.

Es spielte für den TVI: Malte Eberhardt (5), Julius Schwarz, Philipp Schüpf (6), Thorben Eberhardt, Mika Häuser (5), Maximilian Schneider, Michael Storz, Björn Langkabel (1), Philip-Alexander Jaizay, Daniel Langkabel (2), Jens Müller

Bildergalerie

1b gewinnt wichtiges Spiel im Abstiegskampf

Starke Leistung gegen die Babylöwen

Nachdem die Rhein-Neckar Löwen 3 mit einem Sieg gegen den TB Pforzheim die Herren 2 auf einen Abstiegsplatz verdrängt hatten, kam es am vergangenen Samstag zum direkten Aufeinandertreffen. An diesem Samstag würde wahrscheinlich die Entscheidung im Abstiegskampf fallen. Mit einer starken mannschaftlichen Leistung gewann die 1b souverän mit 32:24 und setzte sich wieder in der Bezirksliga-Tabelle vor die RNL 3.

Der jungen Truppe von Spielertrainergespann Florian Mühlebach und Michael Storz war die Brisanz der Partie von der ersten Sekunde an bewusst. Der TVI legte los wie die Feuerwehr und führte in der 9. Spielminute bereits mit 6:0. Durch eine Zeitstrafe kamen die Gäste endlich ins Spiel und konnten auf 6:3 verkürzen. Die Wurfstarken Ispringer Spieler Tim Siedelmann und Mika Häuser nahmen das Heft wieder in die Hand und bauten die Führung weiter aus. Beim Stand von 16:10 ging es in die Kabine.

Das übliche schwächeln zum Beginn des zweiten Durchgangs blieb diesmal aus. Der TVI baute Treffer um Treffer die Führung aus bis auf 10 Tore. Diesen Vorsprung verwaltete die 1b bis zum Spielende zum umjubelten 32:24 Heimsieg.

Der Klassenerhalt ist fast in trockenen Tüchern. Mit einem Sieg gegen den Tabellen zweiten SG Graben-Neudorf am nächsten Heimspieltag könnte man die Klasse aus eigener Kraft sichern. Jedoch müssen die Rhein-Neckar Löwen 3 zum ungeschlagenen Tabellenführer und verdienten Meister nach Knittlingen. Der TSV wird sich keine Blöße geben und eine makellose Saison zu einem Abschluss bringen.

Es spielten für den TVI: Julius Schwarz (1), Philipp Schüpf (2/1), Juwal Dattner (4/1), Mika Häuser (8), Sebastian Dr. Med. Bergler, Tim Siederlmann (10/1), Felix Kraus (1), Björn Langkabel (1), Marvin Dehm, Mathis Vogt, Daniel Langkabel, Marvin Härter (2), Jens Müller (1), Malte Eberhardt (2)

1b unterliegt im Dienstagsspiel

Abstiegskampf wird enger

Im Nachholspiel am Dienstagabend in Untergrombach konnte das Bezirksliga-Team leider keine Punkte mitnehmen. Bei der HSG Bruchsal/Untergrombach musste sich der TVI mit 26:23 geschlagen geben.

Dabei gestaltete die Truppe von Spielertrainer Florian Mühlebach und Michael Storz die Anfangsphase bis zur 17. Minute ausgeglichen. Vom 8:8 zogen die Hausherren mit 3 schnellen Toren davon. Der TV Ispringen hielt dagegen konnte aber nicht verkürzen. Beim Stand von 14:12 ging es in die Pause.

Den Einstieg in den zweiten Durchgang verpennte die Mannschaft komplett und die HSG setzte sich auf 18:12 vorentscheidend ab. Mit dieser Hypothek von 6 Treffern schleppte sich Ispringen durch die zweite Halbzeit. Ein Aufbäumen 5 Minuten vor Schluss kam leider zu spät und es gelang nur noch etwas Ergebniskosmetik.

Mit noch 3 schweren Spielen in der Schlussphase der Bezirksligasaison und nur 3 Punkten Vorsprung auf die Rhein-Neckar Löwen 3 steht der jungen Truppe ein mühseliger Abstiegskampf bevor. Das direkte Duell steht auch noch auf der Agenda.

Es spielten für den TVI: Johann Dietz, Tim Siedelmann (7/1), Philipp Schüpf (4/1), Yannik Kautz (1), Michael Storz, Thorben Eberhardt (3), Florian Mühlebach, Benjamin Heidecker (2), Felix Kraus (2), Björn Langkabel (1), Jens Müller (1), Malte Eberhardt (2)