1b fährt ersten Sieg ein

Zwei wichtige Punkte in Calmbach

Beim Harzfreien TV Calmbach konnte die zweite Mannschaft nach vier Auftaktniederlagen den ersten wichtigen Sieg einfahren. Unnötig knapp gestaltete die 1b den 20:22 Auswärtserfolg beim Namensvetter. Dies war vor allem der schlechten Performance von der 7-Meter-Linie geschuldet. Konnte man lediglich 2 der 7 Würfe vom Strich im Kasten der Hausherren versenken.

Der TV Ispringen erwischte einen guten Start und konnte sich bis zur 14. Minute ein 3:6 Führung erarbeiten. Vor allem die Defensivreihen prägten die torarme Partie. Darauf folgten dreieinhalb Minuten ohne Tor. In dieser Phase vergab das Team von Spielertrainer Mühlebach bereits zwei Strafwürfe. Anstatt sich weiter abzusetzen erlaubte man es den Hausherren weiter dran zu bleiben. In den letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit gelang es der 1b sich auf 4 Tore abzusetzen, jedoch vergab man bereits 3 Strafwürfe. Beim Stand von 7:11 ging es in die Kabine.

Im zweiten Durchgang bestimmte zunächst der TV Calmbach das Geschehen und konnte mit einem 5:0 Lauf in Führung gehen. Der TVI konnte sich glücklicherweise rechtzeitig fangen und blieb an den Calmbachern dran. Erst 2 Minuten vor Schluss konnte die 1b vorentscheidend auf 3 Tore davonziehen. Jens Müller markierte 15 Sekunden vor Schluss den Siegtreffer zum 20:22 Endstand.

Nichts zu holen gegen den Favoriten aus Knittlingen

1b wartet weiter auf ersten Punkt

Obwohl man in der ersten Halbzeit gut mithielt, war für die zweite Mannschaft gegen Ligaprimus TSV Knittlingen nichts zu holen. Am Ende siegte der Aufstiegsfavorit deutlich mit 18:29.

Die Fauststädter erwischten den besseren Start und gingen bis zur 12 Minute 2:6 in Führung. Jedoch hielt die Truppe von Spielertrainergespann Florian Mühlebach und Michael Storz dagegen. In der 17. Minute traf Jens Müller zum 6:7 Anschlusstreffer. Darauf kassierte der TVI zwei Zeitstrafen, welche die Gäste prompt ausnutzten und auf 6:11 davonzogen. Beim Halbzeitstand von 9:13 ging es in die Kabine.

Vom Beginn des zweiten Durchgangs gab der TSV den Ton an. Tor um Tor setzten sich die Knittlinger weiter ab. 5 Minuten vor Ende war der Abstand auf 10 Tore angewachsen. Die 1b hatte dem Aufstiegsfavoriten nichts mehr entgegen zu setzen und kassierte die vierte Niederlage im vierten Spiel.

Zweite Niederlage im zweiten Spiel

1b verpasst den Saisonstart

Nach der Auswärtsniederlage in Gondelsheim, muss der TVI 2 auch die zwei Punkte in eigener Halle ziehen lassen. Gegen die HSG Bruchsal/Untergrombach setzt es eine herbe 20:29 heimschlappe. Nach einer katastrophalen ersten Halbzeit war der Fisch bereits geputzt.

Vor allem im Angriff lief nichts zusammen. Mit nur 5 Treffern in 30 Minuten Spielzeit ging es in die Halbzeit. Unvorbereitete Abschlüsse und technische Fehler luden die Gäste aus Bruchsal zum Kontern ein.

Nach der Halbzeitansprache von Spielertrainergespann Mühlebach/Storz fing sich das junge Team etwas und konnte im Angriff wieder Akzente setzen. Eine Aufholjagd war an diesem Tag aber nicht drin. So plätscherte die zweite Halbzeit vor sich hin bis zum 20:29 Endstand.

Eine erfreuliche Sache gab es noch. Felix Kraus bestritt nach 6 Jahren Abwesenheit wieder ein Spiel für den TV Ispringen. In den letzten Jahren war er für den Djk Mjc Trier aktiv, hat aber für diese Saison ein Zweitspielrecht für den TVI. Wahrscheinlich dürfen sich die Ispringer Fans ab November über mehr Einsätze von Felix freuen. Zunächst verweilt er noch in Trier.

Keine Punkte beim Tabellenführer

1b muss weiter auf die ersten Zähler warten

Es war eine deutliche Leistungssteigerung zum vergangenen Heimspiel, jedoch reichte es gegen den ungeschlagenen Tabellenführer nicht für etwas Zählbares. Nach der 26:20 Auswärtsniederlage bei der SG Heidelsheim/Helmsheim 2 bleibt das Konto der 1b weiterhin leer.

Trotz einiger krankheitsbedingten Ausfälle hielt der TVI in der ersten Halbzeit gut mit. Einen 6:2 Rückstand konnte man bis zur 20. Minute wieder ausgleichen. In der 27. Minute traf der junge Mika Häuser zur ersten und einzigen Führung der Ispringer. Die Hausherren konterten schnell und so ging es beim Stand von 13:12 in die Kabine.

Bis dato war die Partie noch komplett offen. Lieder verschlief man den Start in die zweite Halbzeit komplett und die Spielgemeinschaft zog auf 18:13 davon. Das Team von Spielertrainergespann Mühlebach/Storz gab sich kämpferisch und verkürzte mit den Toren von Marvin Dehm, Jens Müller, Philipp Schüpf und Julius Schwarz noch einmal auf 19:17. Jedoch näher als auf 2 Treffern ließ die Badenligareserve die Ispringer nicht heran. Die letzten 5. Minuten gehörten den Hausherren, welche mit 4 Toren in Folge den Schlussstrich setzten.

1b gewinnt wichtiges Derby
Klassenerhalt greifbar nahe

Die Zweite hat einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht, ist aber rechnerisch noch nicht ganz am Ziel. Gegen den TB Pforzheim revanchierte sich die Reserve mit einem 29:21 Erfolg eindrucksvoll für die unnötige Vorrundenniederlage und konnte dank des deutlichen Erfolgs auch den direkten Vergleich für sich entscheiden.