D-Jugend bleibt auswärts ohne Punktgewinn

Die gemischte D-Jugend musste gegen den ungeschlagenen TV Calmbach eine 24:15 Niederlage hinnehmen. Trotz ein paar Absagen konnte man eine Schlagkräftige Truppe gefüllt mit einigen E-Jugendlichen auf das Parket schicken.

Nach ausgeglichenen, ersten 10 Minuten, nutzten die Gastgeber eine Schwächephase der Ispringer um sich von 5:5 auf 10:6 abzusetzen. Auch eine Auszeit durch den TVI brachte nicht die erwünschten Impulse und die Calmbacher setzten sich bis zur Pause auf 14:7 weiter ab.

Auch in der zweiten Halbzeit musste der TV Ispringen immer weiter abreisen lassen. Mit 3 Toren in Folge verkürzte die Mannschaft in 36. Minute noch einmal auf 20:14. Doch der TVC behielt alles im Griff und gewann die Partie verdient mit 24:15. 

Es spielten für den TVI: Michael Revenko, Norah Haas, Magnus Langkabel (3), Blessing Titu, Luis Graef (1), Luca Kuderna, Thierry Tesch (4/2), Nico Kuderna (3), Mattis Graef, Mika Krautmann, Ben Nagel (4)

TVI wieder in der Spur

Gegen die SG Pforzheim/Eutingen 3 konnte die gemischte D-Jugend einem 18:15 Heimerfolg feiern.

Wesentlich besser, als letztes Wochenende, machten es die Jungs und Mädels in der Offensive. Gegen die wieder extrem offen deckende Spielgemeinschaft brachte man mehr Zug aufs Tor. In der Defensive stand das Team gut, war aber einige Male gegen die kleinen, schnellen Gegner einen Schritt zu spät. So Entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, mit ständigem Führungswechsel. Mit einem Tor vorne (8:7) ging es in die Halbzeit.

Für den zweiten Durchgang stellten Trainer-Duo Mika Häuser und Steffen Kunz die Truppe nochmal neu ein. Die Anweisungen fruchteten so langsam und der TVI konnte sich bis Mitte der zweiten Halbzeit auf 13:10 absetzen. Die SG reagierte mit einer Auszeit und konnte in der Folge auf 13:13 Ausgleichen. Der TV Ispringen behielt die Nerven und konnte durch die beiden stark spielenden Ben Nagel und Jan Petri wieder davon ziehen. Am Ende stand ein umjubelter 18:15 Heimsieg zu buche.

Es spielten für den TVI: Julian Fischenich, Norah Haas, Jan-Andy Petri (6), Paula Paweda, Selma Besic, Michael Revenko, Thierry Tesch (4/3), Nico Kuderna (2), Blessing Titu (1), Ben Nagel (5), Tarik Silajdzic

Überzeugende Leistung zum Saisonauftakt

Mit einem deutlichen 23:12 Heimsieg gegen die TG 88 Pforzheim konnte die gemischte D-Jugend erfolgreich in die Bezirksliga Saison starten.

Und die Mädels und Jungs legten von Beginn an los, wie die Feuerwehr und so stand es nach 4 gespielten Minuten bereits 4:0. Mit einer starken 3-2-1 Deckung und einem gut parierenden Michael Revenko im Tor stellte man die Gäste aus Pforzheim vor eine schwierige Aufgabe. Die TG hatte eine Antwort parat und kam Mitte der ersten Halbzeit besser ins Spiel. Per Freiwurfvariante kamen die großen Mädels der TG 88 zu einigen Torerfolgen und verkürzten auf 7:6. Nach einer kleinen Schwäche-Phase in der Offensive fingen sich die Ispringer wieder und baute die Führung bis zur Pause auf 14:7 auf.

In der zweiten Halbzeit baute die Ispringer D-Jugend ihre Führung weiter aus. Mit seinem vierten Treffer bescherte Thierry Tesch den Ispringer in der 30. Minute erstmals eine 10-Tore Abstand. Der TVI verwaltete die Führung bis zum 23:12 Endstand.

Trainerduo Mika Häuser und Steffen Kunz waren sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung der gesamten Mannschaft. Vor allem die recht gut funktionierende 3-2-1 Deckungsvariante, sowie das ständige einstreuen offensiver Abläufe.  

Es spielten für den TVI: Michael Revenko, Norah Haas (1), Magnus Langkabel (6), Jan-Andy Petri (4), Selma Besic (1), Paula Paweda, Thierry Tesch (4), Nico Kuderna (3), Ben Nagel (4), Tarik Silajdzic

Deutliche Niederlage bei der SG Pforzheim/Eutingen 2

Nach dem tollen Auftakt in eigener Halle musste die gemischte D-Jugend am vergangenen Wochenende bei der SG Pforzheim/Eutingen 2 ran. Gegen die gut eingespielte Mannschaft musste man eine klare 26:12 Niederlag hinnehmen.

Von Beginn an gaben die Gastgeber den Ton an und führten bereits nach 10 Minuten mit 7:1. Der TVI kam mit der extrem offensiven 3:3 Deckung der SG überhaupt nicht zurecht. Zu wenig bzw. nicht effektive Bewegung ohne Ball machte es den Pforzheimer in der Defensive einfach. Im Gegenzug waren die SG Spieler zielgerichteter und bestraften die vielen Ballverluste der Ispringer konsequent. Auch eine Auszeit änderte am Spielverlauf wenig und so ging man mit 12:2 in die Pause.

Neu ausgerichtet starteten die Jungs und Mädels besser in den zweiten Durchgang. So konnten die Ispringer durch einen zielgerichteten Drang zum Tor den Abstand zunächst gleich gestalten. So kamen die Spieler und Spielerinnen wesentlich öfters zu einem guten Torabschluss, als in der ersten Halbzeit. Jedoch musste man sich oft dem sehr gut parierenden Torhüter der Spielgemeinschaft geschlagen geben.

Trainer-Duo Mika Häuser und Steffen Kunz lobten trotz der deutlichen Niederlag die kämpferische Leistung der gemischten D-Jugend, welche sich nie Aufgaben. Das Spiel legte offen, dass Spieler und Trainer noch viel Arbeit vor sich haben.

Es spielten für den TVI: Michael Revenko, Norah Haas, Magnus Langkabel (3), Jan-Andy Petri, Selma Besic (1), Thierry Tesch (2/1), Nico Kuderna (1), Ben Nagel (5), Tarik Silajdzic

Sieg im letzten Saisonspiel und Tabellenplatz 3

Eine lange und erfolgreiche Kreisligasaison hat für die gemischte D-Jugend am vergangenen Sonntag ihren Abschluss gefunden. Mit einem knappen 13:11 Heimsieg feierte das Team neben dem gewonnen Spiel auch den tollen dritten Platz in der Pforzheimer Kreisliga. Mit nur 2 Punkten Rückstand auf den TB Pforzheim, wäre auch fast die Vizemeisterschaft drin gewesen. Dennoch legte die Mannschaft von Trainergespann Pascal Stoll und Steffen Kunz mit nur 4 Niederlagen aus 16 Spielen eine großartige Saisonleistung hin.

Im letzten Saisonspiel sollte nochmal jeder zeigen dürfen, was sie oder er drauf hat. Zu Beginn des Spiels dominierten auf beiden Seiten die Abwehrreihen und zwei sehr gut aufgelegte Torhüter. Erst in der 5. Minute viel das erste Tor. Bis zur 10. Minute beim Stand vom 2:2 blieb die Partie ausgeglichen. Der TVI verteidigte stark, kam jedoch im Angriff nicht wirklich ins Laufen. Erst in der 12. Minute platzte der Knoten in der Offensive und der TVI Baute die Führung bis zur Pause auf 10:4 aus.

Im zweiten Durchgang wollte die Mannschaft noch einmal nachlegen und die Führung ausbauen. Jedoch kämpfte der TVI mit den gleichen Problemen, wie zu Beginn der Partie. Im Angriff agierte man zu statisch und scheiterte Reihenweise am guten Torhüter der Gäste aus Mühlacker. In der Defensive fehlte die Zusammenarbeit im Abwehrverbund. So konnte der HC Mühlacker Tor um Tor verkürzen und erzielte in der 30. Minute den 10:10 Ausgleich. Nach 10 torlosen Minuten reagierten die Trainer mit einer Auszeit. Noah Freiburger und Niklas Hochmuth brachte Ispringen wieder in Führung. In den letzten 4 ½ Minuten erzielte keine Mannschaft mehr ein Tor und so endete die Begegnung mit 13:11 für den TV Ispringen.

Es spielten für den TVI: Lucas Petervari, Lars Hoffmann, Magnus Langkabel (1), Jan-Andy Petri, Norah Haas, Noah Freiburger (3), Selma Besic, Pablo Cossio, Nico Kuderna, Niklas Hochmuth (3), Max Mahler (4/1), Amar Silajdzic (2), Thierry Tesch