Jahresabschlussfeier Bouleabteilung im "Waldi"

Am Mittwoch, 15.1.20, feierten die Bouler ihren Jahresabschluss im Vereinslokal "Waldeck".

Man erlebte das Jahr 2019 mit seinen Ereignissen nochmals in einer halbstündigen Powerpoint-Präsentation von Volker auf Großleinwand. Danach führte Jonny die Ehrungen der Meister und Turniersieger durch. Nach einem ausgezeichneten Essen von Ralf Junge begann der zweite Teil mit den Planungen und Terminen für 2020 wie Turnieren, Trainingslager und Sportfest. Außerdem wurde eine Neukonzeption der Mannschaftseinteilung vorgestellt. Nach 3 Stunden Training und 3 Stunden Sitzung, war der Tag für die Bouler zufriedenstellend verlaufen und man freut sich auf die neue Saison.

Abteilungsmeisterschaften 2019

Wintertraining im Boulezelt

Bedingt durch andere Termine wie Sportfest im September und Trainingslager im Montafon im Oktober verschob sich unsere Vereins-/Abteilungsmeisterschaft 2019 auf den November, der nicht gerade die bouletypischen Idealtemperaturen mit sich bringt. So spielten 10 hartgesottene Allwetterbouler ihre Meisterschaft am 3.11. in vier Doppelrunden unter sich aus:

Sieger 2019 wurde Hansjörg, gefolgt von Jonny, Gerd, Uli und Siegfried auf den Plätzen 2-5.

Doch dies war nicht das Ende der Boulesaison; unvermindert laufen die Aktivitäten auch bei unsicheren Witterungsbedingungen weiter - notfalls geht es ins beheizte Zelt, um der Leidenschaft weiter zu frönen.

Auch hilft das vom Vorstand persönlich installierte Flutlicht in der dunkleren Jahreszeit, das doch relativ kleine Zielobjekt der Boulerbegierde - das "Cochonet oder auch Schweinchen" immer zu entdecken und wiederzufinden. Bisher konnte regelmäßig mittwochs und sonntags trainiert werden und man hofft, dass dies auch den ganzen Winter hindurch der Fall sein wird.

Große Turniere wie in Brötzingen, Ötisheim und Rastatt finden eh immer statt; und an Sylvester planen wir an einem Turnier im großen Boulezelt in Eggenstein teilzunehmen.

 Trainingszeiten im Winter: Mittwoch 15-18 Uhr, Sonntag 11-12.30 Uhr

Die Teilnehmer der Endrunde

Riesenbouleturnier beim Sportfest super gelaufen!

Mit 40 Mannschaften ging am 7.9. das Bouleturnier 2019 zum 4. Mal Dank guter Organisation und zahlreicher Helfer problemlos über die Bühne. Mit etwas Bauchweh wegen der Wetterprognosen, aber trotzdem mit allen gemeldeten Teams an Board ging es pünktlich um 10.30 Uhr in 8 Gruppen zu je 5 Teams los.

Bis 15.30 Uhr wurden jeweils die 2 besten Teams für Endrunde gesucht, so dass danach bis 18.30 die besten 16 Teams über Achtel-, Viertel- Halb- und Finale im KO-System ihre Sieger und Nächstplatzierte ermittelten.

In spannenden und fairen Begegnungen kristallisierten sich letztendlich folgende Mannschaften als Sieger heraus:
4. Leopold + Volker, Ispringen 3. Frank + Uwe, Ersingen/Niefern 2. Dieter + Silke, Niefern 1. Harald + Jonny, Ispringen.

Das Sportfest war also sowohl sportlich wie auch organisatorisch ein toller Erfolg für den Turnverein und alle Teilnehmer waren nach Abschluss schon wieder ganz "heiß" auf die 5. Fortsetzung des Bouleturniers im kommenden Jahr 2020.

Das Podium: 3. Platz Frank&Uwe (links), 2. Platz Silke&Dieter (rechts) 1. Platz Harald&Jonny (mitte) 

TVI-Bouler im Höhentrainingslager im Montafon

Mit 7 Mann fuhren die Ispringer Bouler am 10. Oktober nach Vorarlberg in Österreich, um eine Woche bei idealem Bergwetter und Sonnenschein mit Bergtouren, Radfahren und natürlich Boulespielen zu verbringen.

Gleich nach Ankunft in Rankweil - einer agilen Kleinstadt nahe Feldkirch - wurden nach einem Willkommenstrunk die ersten Boulekugeln auf dem Marktplatz gelegt: Der dortige Bouleverein - der Einzige in Vorarlberg(!) - spielt mit seinen 70 Mitgliedern direkt inmitten der Stadt, was sogar dem ORF eine Reportage wert war ("wie belebe ich einen Marktplatz" - vielleicht auch eine Anregung für Ispringen?).

Wir verstanden uns gleich prächtig mit den Boulekameraden aus Österreich, der Schweiz und Lichtenstein und kamen daher jeden Tag zu einem gemeinsamen Training für 3-4 Stunden auf den Platz. Auch ein Vergleichswettkampf Deutschland – Österreich durfte natürlich im Programm nicht fehlen und gab interessante Aufschlüsse über die Leistungsstärken.

Gewohnt wurde in Bartholomäberg - einem Vorort von Schruns - in das uns unser Mitspieler Detlef - der Initiator des Treffens - eingeladen hatte. Von hier aus wurden auch die Berg- und Radtouren wie auch die Ausflüge nach Lech, Zürs und St. Anton gestartet.

Auch die abendlichen Tischwettkämpfe im Quartier trugen erheblich zur Teambildung bei. Allgemein herrschte die Ansicht, dass dies nicht der letzte Ausflug ins benachbarte Austria gewesen sein sollte. Auch eine Gegeneinladung zu unserem Sportfest wurde gegenüber den Sportlern vom CPV Rankweil ausgesprochen. Vielleicht ergibt sich daraus eine längerfristige Partnerschaft.

Die Bouleabteilung des TV Ispringen

PS: Die Trainingszeiten ab jetzt sind mittwochs von 16-19 Uhr und sonntags von 11-12.30 Uhr (bei Bedarf im geheizten und beleuchteten Zelt)

Sensationelle 40 Doppel-Teams für Bouleturnier angemeldet!

Im 4. Jahr des Bouleturniers im Rahmen des TV-Sportfestes hat sich erneut eine Steigerung der Anmeldungen ergeben - und zwar auf nunmehr genau 40 Doppelteams! Am Samstag, den 7.9. steigt das Sportevent mit den 80 Boulern und 20 Tennisspielern um 10.30 Uhr auf den Sportplätzen am Winterrain beim Clubhaus Waldeck. Ende des Turniers wird gegen 18 Uhr sein.

Man darf spannende Spiele erwarten, da neben den starken Ispringer Teams auch Vertretungen aus Niefern, Ersingen und Karlsruhe antreten.

Erfreulich ist diese Entwicklung für den Turnverein insofern, als sich in jedem Jahr eine Steigerung der Meldungen ergab (25, 30, 34, 40) und somit die Beliebtheit des Boulesports und der jüngsten Abteilung des TV deutlich zeigte.

Zuschauer sind herzlich willkommen! Für Speisen und Getränke ist gesorgt.

Weitere Bouleinteressenten können zu den allgemeinen Übungszeiten gerne vorbeischauen:
Mittwochs ab 17.00 Uhr, sonntags ab 11.00 Uhr.