C-Jugend zittert sich zum Auswärtssieg

Am vergangenen Sonntag war die C-Jugend bei der TGS Pforheim 2 im Benkieserpark zu Gast. Dem vollgefüllten Ispringer Kader standen lediglich acht Spieler des Gastgebers gegenüber. Diese traten jedoch sehr kämpferisch auf und brachten die körperlich überlegenen Ispringer, sowohl in der Abwehr als auch im Angriff, vor große Probleme. So ging es mit einem drei Tore Rückstand in die Kabine. Spieler und Trainer hatten zu diesem Zeitpunkt kein geeignetes Gegenmittel gegen den agilen Gegner parat.

Eine etwas defensivere Abwehr, ein treffsicherer Niklas Hochmuth und ein super kämpfender Finn Walter brachten im Laufe der zweiten Halbzeit aber die Wende. Ispringen konnte in der 35. Minute das erste Mal in Führung gehen und gab diese dann bis zum 33:30 Endstand nicht mehr aus der Hand.

Trotz indiskutabler Abwehrleistung gilt es zu sagen, dass auch solche Spiele gewonnen werden müssen. Am nächsten Wochenende geht es jedoch gegen den Tabellendritten Niefern/Mühlacker. Hier ist dringend eine Leistungssteigerung notwendig. 

Es spielten für den TVI: Lukas Petervari, Niklas Hochmuth (12), Samuel Haas (4), Mathias Lindenmann (1), Amar Silajdzic, David Lindenmann, Max Mahler (1), Lars Hoffmann, Cedric Brassat, Patryk Paweda, Levin Boob, Aaron Schmid (1), Milo Wenda (7/1), Finn Walter (7)